„Aufsteigen und los!“ Was sich einfach anhört, ist in den meisten FĂ€llen auch wirklich nicht besonders schwer. Erfahrungen aus anderen Sportarten wie Skateboarden, Snowboarden oder Inline-Skaten helfen natĂŒrlich im Bezug auf das Gleichgewicht – aber selbst ohne vorherige Erfahrungen wird man innerhalb von einem Tag zum „Mountainboarder“.

Du brauchst eine abschĂŒssige, einsehbare Wiese mit genĂŒgend AuslaufflĂ€che. Zu deiner Sicherheit solltest du SchutzausrĂŒstung tragen – Ellbogen-/Knieschoner und ein Helm sind dabei quasi Pflicht. Dann einfach die FĂŒĂŸe in die Bindungen, sich nicht mehr am Partner festkrallen und die ersten Meter auf der Wiese bewĂ€ltigen.

Allerdings wirst du vielleicht schnell feststellen, dass es bei den Kurven oder anderen technischen Dingen nicht so einfach klappt – oder du hast einfach kein Board, mit dem du es probieren kannst. Keine Sorge, wir helfen dir.

Der ATBA Germany bietet innerhalb der Saison jedes erste Wochenende im Monat Mountainboard-Kurse an. Dort kannst du auf das Know-How unserer erfahrenen Guides zurĂŒckgreifen, die von den ersten Metern bis zu anspruchsvollen Abfahrten ein breites Spektrum und eine Vielzahl guter Tipps fĂŒr dich bereit halten. Bei Bedarf stehen dir zudem SchutzausrĂŒstung und ein Leihboard fĂŒr die Dauer der Kurse zur VerfĂŒgung.

Du und deine Freunde (als Gruppe macht es am meisten Spaß) ermöglichen wir dir und euch somit einen sicheren und garantiert lustigen Einstieg ins Mountainboarden. Weitere Informationen ĂŒber unsere Standorte und AblĂ€ufe erhĂ€ltst du unter Kurse.


Okay, du hast nun den Einstieg ins Mountainboarden geschafft und möchtest nun am Liebsten direkt die Gegend unsicher machen. Nichts leichter als das! Die besten Locations und Möglichkeiten, um nicht alleine durch die Gegend zu boarden, beantworten wir mit der nÀchsten Frage.